FAQ Summerschool 2021

Summerschool? Was ist das?

Die Summerschool

  • bietet gratis und fakultative Nachhilfestunden am Ende der Sommerferien;
  • ist für Schüler der Grundschule und der Sekundarschule gedacht, die in den Hauptfächern einen schulischen Rückstand aufweisen.
Wann findet die Summerschool statt?

Die Summerschool 2021 findet vom 30. August bis 10. September 2021 statt.

Welche Schüler können das Angebot der Summerschool nutzen?

Schüler der Grundschule

Schüler, die Lücken in Mathematik oder den Sprachen aufweisen, können von den Nachhilfekursen profitieren. Der Klassenlehrer entscheidet, welche Schüler Nachhilfe benötigen und in welchem Fach.

Beim Elterngespräch zum Entwicklungs- und Lernbericht (bilan intermédiaire) am Ende des dritten Trimesters bietet der Klassenlehrer den Eltern an, ihr Kind in die Summerschool einzuschreiben. Wenn die Eltern einverstanden sind, kümmert sich der Klassenlehrer um die Einschreibung. Auch die Eltern können während des Gesprächs die Aufnahme in die Summerschool beantragen.
Das Angebot wendet sich an die Schüler, die 2020 – 2021 eine Klasse des Zyklus 2, 3 oder 4.1 besucht haben. Für den Zyklus 4.2, siehe weiter unten.

Schüler der Sekundarschule

Die Kurse wenden sich an Sekundarschüler der Klassen 7e bis 2e und an Schüler, die ab September 2021 eine 7e besuchen werden. Zwei Arten von Kursen werden angeboten:

  • Nachhilfeunterricht für Schüler, die im September eine Nachprüfung ablegen müssen (Fächer: Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik, Biologie, Naturwissenschaften, Chemie, Physik)
  • Auffrischungskurse für Schüler, die ihre Wissenslücken gerne füllen möchten (Fächer: Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik).

Jeder Schüler kann sich in höchstens zwei Fächern einschreiben.

In der Berufsausbildung werden nur die allgemeinen Fächer angeboten (enseignement général).
Wie ist die Summerschool für Grundschüler organisiert?

Schüler der Zyklen 2, 3 und 4.1

Die angebotenen Fächer variieren je nach Zyklus:

  • Für die Schüler des Zyklus 2 werden Nachhilfekurse in Mathematik und Deutsch angeboten.
  • Für die Schüler des Zyklus 3 werden Nachhilfekurse in Mathematik und ein kombinierter Sprachkurs für Deutsch und Französisch angeboten.
  • Für die Schüler des Zyklus 4.1 werden Nachhilfekurse in Mathematik, Deutsch und Französisch angeboten.

Jeder Schüler kann sich nur für einen Kurs, der sich auf eine Woche beschränkt, einschreiben. Je nach Zyklus und Fach sind sechs, zehn oder zwölf Unterrichtsstunden (eine Unterrichtsstunde = 55 Minuten) vorgesehen.

Die Nachhilfekurse finden statt

  • vom 30. August bis 3. September für die Schüler der Zyklen 2.2 und 3.2,
  • vom 6. September bis 10. September für die Schüler der Zyklen 2.1 und 3.1,
  • vom 30. August bis 10. September für die Schüler des Zyklus 4.1.

Die Unterrichtsstunden sind in der betreffenden Kurswoche auf fünf Vormittage und drei Nachmittage aufgeteilt. Die Eltern erhalten den Stundenplan beim Gespräch zum Bilan intermédiaire.

Für Schüler, die in eine Maison relais gehen, organisieren die Lehrperson und das Personal der Betreuungsstruktur den Transfer.

Schüler des Zyklus 4.2

Die Nachhilfekurse für die Schüler des Zyklus 4.2 finden in der Sekundarschule statt, in der sie für das Jahr 2021 – 2022 eingeschrieben sind. Vom Klassenlehrer bekommen sie ein Formular mit der Angabe, welcher Kurs für sie empfohlen wird. Sie geben dieses Formular im Sekretariat ihrer zukünftigen Sekundarschule ab.

Schüler der öffentlichen internationalen Schulen

Die Eltern von Schülern, die die Grundschule einer öffentlichen internationalen Schule besuchen, müssen sich direkt an das dortige Sekretariat wenden.

Wie ist die Summerschool für Sekundarschüler organisiert?

Dieses Jahr finden die Kurse an jeder öffentlichen Sekundarschule statt (inklusive der öffentlichen internationalen Schulen). Einschreiben muss man sich direkt beim Sekretariat der jeweiligen Sekundarschule; die Plätze sind begrenzt.

Der Schüler darf sich für höchstens zwei Fächer einschreiben.

Pro Kurs sind 10 Unterrichtsstunden vorgesehen (eine Unterrichtsstunde = 55 Minuten), die in fünf Blöcke von jeweils zwei Stunden eingeteilt sind. Die Schulen können die Kurse auf eine oder zwei Wochen aufteilen.

Die Schüler werden von Lehrkräften oder Universitätsstudenten betreut.

Wie funktioniert die Einschreibung für die Kurse der Summerschool?

In der Grundschule meldet der Klassenlehrer den betreffenden Schüler mit Einverständnis der Eltern für die Summerschool an.

Für die Sekundarschüler und die Schüler, die ab September 2021 eine 7e besuchen werden, findet die Einschreibung in der Sekundarschule des Schülers statt.

Wo finde ich didaktisches Material, um mich auf das neue Schuljahr vorzubereiten?

Die Nachhilfekurse basieren sich auf die vom Ministerium ausgearbeiteten thematischen Materialmappen. Die Materialmappe steht den Schülern ab 15. Juli über ihr IAM hier auf https://schouldoheem.lu/ in der Rubrik Summerschool zur Verfügung. Schüler, die nicht an den Kursen der Summerschool teilnehmen möchten, können sich so autonom oder mit Hilfe ihrer Familie auf das neue Schuljahr vorbereiten.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zur Summerschool habe?

Sie können die Helpline über die Nummer 8002-9090 kontaktieren, und zwar werktags von 9:00 – 12:00 und von 13:00 – 16:00 Uhr.

 

Helpline

Wenn Sie Fragen haben oder eine psychologische Betreuung brauchen, rufen Sie bitte die Helpline unter der folgenden Nummer an: 8002 9090 oder benutzen Sie das folgende Formular: